Val Chiavenna

Das Valchiavenna ist ein weites Tal, das sich vom Comer See nordwärts bis zum Splügenpass an der Grenze zur Schweiz hinzieht.

mehr lesen
Es galt bereits zu den Zeiten der Römer als wichtige Durchzugsstrecke zwischen der Nord- und der Südseite der Alpen und ist dementsprechend reich an geschichtlichen Zeugnissen. Chiavenna, der Hauptort des Tals, hat aus künstlerischer, kultureller und nicht zuletzt auch aus gastronomischer Sicht einiges zu bieten. Das Skigebiet von Valchiavenna mit Madesimo und Campodolcino zieht im Winter zahlreiche Gäste ins Tal, aber auch im Sommer ist das Freizeit- und Urlaubsangebot schier unerschöpflich. Zu den Höhepunkten gehören mit Sicherheit die Museen und Ansitze, vor allem das Schatzmuseum von Chiavenna und der Ansitz Palazzo Vertemate Franchi in Piuro.


Folge AltaRezia

AUF DIE KANÄLE