Laghi di Cancano da Livigno

Laghi di Cancano da Livigno

Parcheggio P4 Latteria - Laghi di Cancano

Die Route beginnt an der Sennerei Livigno P4, verlauft eben auf dem befahrbaren Weg N138 parallel zum rechten Ufer des Livignosees bis zum Pont da li Ca'bra und fuhrt schliesslich zur bewirtschafteten Almhutte Ristoro da l'Alpasge'la. Hier befindet man sich schon im Nationalpark Stilfser Joch; der Weg wird schmaler, aber dafur umso interessanter.

mehr lesen

Entlang dieser Route, die nach dem Joch Do's da Bap und dem Pontin da l'Alpasge'la steiler wird und schliesslich den Alpisellapass mit einer Alm und einigen Hochgebirgsseen erreicht, ist die Natur noch unberuhrt und uberaus faszinierend. Wenig weiter trifft man etwas bergabwarts auf eine Abzweigung, von der aus man linkerseits zur Quelle der Adda gelangt. Beide Wege queren bergabwarts ein bewaldetes Gebiet bis zum See von San Giacomo Fraele. Entlang der Ufer des Stausees erreicht man den Cancanosee.Die Cancanoseen Die Stauseen von Cancano, die durch die Damme in San Giacomo und Cancano entstanden sind, gibt es seit den 1940er Jahren, als die Societa' Elettrica di Milano in der Gemeinde Valdidentro das bestehende Wasserkraftwerk durch ein grosseres ersetzte.


Roadbook schauen
  • Start bei Fermata1
  • Fahren Sie in nordostlicher Richtung auf Sentiero n° N138- Via Restel in Richtung Pista CicloPedonale
  • Biegen Sie rechts auf Sentiero n° N138 ab
  • Ankunft bei Fermata2, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata2
  • Fahren Sie in ostlicher Richtung auf Sentiero n° N138
  • Ankunft bei Fermata3, auf der rechten Seite
  • Abfahrt von Fermata3
  • Fahren Sie in ostlicher Richtung auf Sentiero n° N138
  • Biegen Sie scharf rechts auf Sentiero n° N199 ab
  • Ziel bei Fermata4, auf der rechten Seite
HÖHENPROFIL KARTE
Grundstatistik
Naturgemäß : 100%



Folge AltaRezia

AUF DIE KANÄLE